Der Sandlauf bei Timmenrode (Blankenburg am Harz)

 

hier die Übersicht über die Rinnen - Anlage an einem Osthang der Teufelsmauer:

 

Als Sandlauf bezeichnet man in Timmenrode den breiten, steilen Waldweg der von Ost nach West auf den Kamm der Teufelsmauerberg hinauf führt. Auf einer historischen Ansichtskarte ist der Felsen, den ich meine, daneben links zu erkennen. Er war meiner Meinung nach das Spielfeld, eine Art natürlicher Mingolfplatz. Gefunden habe ich diese Anlage erst nach den Hinweisen und einer Exkursion mit Klaus P.

 

Wie konnte man hier spielen?

Meiner Meinung nach wurde hier mit festen, aus Leder genähten Kugeln oder Holzkugeln gespielt. Die Kugeln wurden von der Nord-Seite auf das Feld geworfen (Im Ansichtskarten-  Bild von rechts), in meinen Fotos von links.  An der ersten, großen Rinne konnte man üben! Mit etwas Geschick traf man dann in eine der zu einem Ziel führenden Rinnen und hatte dadurch alternative Siegesmöglichkeiten. Das untere Ziel war dabei ganz schlecht zu erreichen. Möglicherweise war eine Person auf dem Spielfeld speziell damit beschäftigt, mißratene Würfe zu korrigieren und diese Kugeln zu holen (über die Trittstufen, die ja von der Grotte aus nach oben führen)

Außerhalb der Spielzeit und noch lange Zeit danach könnten Unbeteiligte oder Unwissende an dieser Anlage probiert haben, mit Steinen die Rinnen zu treffen, denn von der Wurfseite aus ist der Felsen total mit kleine Aufschlagmalen versehen, die dann durch das Aufschlagen von Steinen enstanden wären.

So stelle ich mir eine mögliche Nutzung vor.

Seltsamerweise gibt es auch in den ältesten bis hin zu den neusten Wanderführern nicht den geringsten Hinweis auf diese Anlage.