Der Langenberg bei Westerhausen mit dem kleinen Kamel

 

 

Das "Kleine Kamel" auf dem Langenberg war bis etwa 1930 der einzige Felsen, der hier in der Gegend "Kamel" genannt wurde. Den Name "Kamelfelsen" für den Königstein gab es damals noch nicht.

Auch auf dem Langenberg wurden Sandsteine zu Baumaterial geschlagen. Es sind oben auf den Felsen noch viele Restspuren zu finden. Unweit der Klippen befindet sich nach Nordosten hin auch noch ein Altsteinbruch. Das Material wurde damals nach Norden hin, zur heutigen Landstraße abtransportiert. Die Grenze zwischen Quedlinburg und Westerhausen verläuft auch noch heute quer über den Langenberg. 

 

Hier der Link zur Karte